Lattenrost starr / nicht verstellbar

Lattenrost starr

Starre Lattenroste: Rahmen für höchsten Schlafkomfort

Lattenroste sind bereits weltweit bekannt: In einem Bettrahmen befinden sich in festen Abständen angebrachte Leisten. Wenn der Lattenrost starr ist, dann liegt der Fokus auf einer bequemen Liegeposition und einem perfekten Feuchtigkeitsausgleich. Grundsätzlich ist ein gesunder Schlaf wichtig für das menschliche Wohlbefinden. Der Lattenrost ist dabei ein Wichtiger Faktor, denn die Matratze wird von ihm an Ort und Stelle gehalten. Dieses Element stützt ebenfalls den Körper und ermöglicht dementsprechend eine entspannte und erholsame Nachtruhe.

Optimale Körperunterstützung während der Nacht: Starre Lattenroste

Üblicherweise besteht ein Bett aus einem Lattenrost, einem Gestell und einer Matratze. Dabei hat der Lattenrost eine viel wichtigere Aufgabe, als nur die Bett-Auflage zu tragen. Mit dem Lattenrahmen kann man sichergehen, dass die Feuchtigkeit aus der Matratze zieht. Da viele Menschen im Bett schwitzen beträgt der Leistenabstand von circa drei bis fünf Zentimetern – je nach Modell. Dementsprechend ist die Matratze lange wie neu, das sie von unten genügend belüftet ist. Zudem dient der Lattenrahmen als Federung und ermöglicht ein ideales Liege- und Schlafgefühl. Wenn alle Bett-Komponenten sinnvoll kombiniert werden, dann können Sie sich die ganze Nacht drehen und wenden: Ihr Körper bekommt eine optimale Unterstützung und Sie können ruhig und entspannt schlafen. Ein qualitativ hochwertiger Lattenrost tut circa zwanzig Jahre lang guten Dienst – dabei lässt Bequemlichkeit keinesfalls nach.

Der ideale Lattenrahmen: Lattenrost verstellbar oder Lattenrost nicht verstellbar?

Lattenroste können Sie in verschiedensten Ausführungen kaufen – dabei sind die einfachsten Modelle die sogenannten Rollroste. Diese Modelle werden ebenfalls als unverstellbare Lattenrahmen bezeichnet, da diese keine individuelle Anpassung ermöglichen. Beim Rollrost wurden die Latten mit Bändern verbunden. Eine Stabilere Variante sind Lattenroste mit festen Rahmen: Dabei unterscheidet man die Variante Lattenrost starr und die mit verstellbaren Fuß- und Kopfteil. Für den Schlafkomfort ist allerdings unerheblich, ob der Lattenrost nicht verstellbar oder verstellbar ist, denn meistens wird in einer flachen Position geschlafen. Wenn der starre Lattenrost nicht die Option hat, Fuß- und Kopfteil anzuheben, dann kann man sich nach Exemplaren umschauen, die über unterschiedliche Spanner verfügen, dank denen der Härtegrad und die Federung variieren können. Fakt ist, dass ein Lattenrost mit mehreren Zonen besser auf die individuellen Bedürfnisse des Schläfers abgestimmt werden kann. Wenn der Lattenrost an den Spannpunkten Doppelleisten hat, dann kann dieser eine angenehme Wirbelsäulenentlastung und eine sanfte Einsenkung der Schulter für eine komfortable Seitenlage gewährleisten.

Der Kauf eines Lattenrahmens: Hilfreiche Überlegungen

Wenn man das passende Exemplar auswählt, dann sollte man auch unterschiedliche Kriterien in Betracht nehmen. Soll der Lattenrahmen verstellbar oder starr sein? Wie viele Zonen sollte er haben? Dies gilt aber generell: Je kleiner der Leisten-Abstand und je schmaler die einzelnen Leisten, desto besser ist der Liegekomfort. Sollten Sie in einem Doppelbett schlafen, dann sind zwei einzelne Lattenrahmen optimal – so kann jeder Schläfer seine Schlaf-Voraussetzungen individuell definieren. Für Schläfer, die schwerer sind, empfiehlt sich eine mehrfach geleimte Variante. Personen, die hingegen besonders hochgewachsen sind, müssen eventuell ein Bett und Lattenrost in Überlänge kaufen. Dabei verspricht die hohe Stabilität des Lattenrostes auch bei hoher Belastung eine Langlebigkeit. Die Lattenrost-Pflege ist absolut unkompliziert: Der Staub kann mit einem weichen Tuch entfernt oder einfach von beiden Seiten abgesaugt werden.

Ein ideales Schlafsystem: Lattenrost starr mit der Matratze

Auch der Lattenrahmen sollte, genau wie die Matratze, nach den eigenen Schlafbedürfnissen ausgewählt werden. Dabei ist es besonders wichtig Rücksicht auf die Schafposition zu nehmen, damit der Körper während dem Schlaf auch ausreichend unterstützt wird. Vor allem Rückenschläfer benötigen einen Bettrost mit Mittel-Zonen-Verstärkung, denn damit wird der Rücken nicht durchhängen. Im Idealfall ergänzt sich die Kombination von Lattenrost und Matratze zum harmonisierenden Schlafsystem. In unserem Online Shop LATTENROST MEISTER können Sie bequem von zu Hause durch unsere Kategorien stöbern und attraktive Angebote entdecken. Selbstverständlich liefern wir Ihnen den starren Lattenrahmen versandkostenfrei direkt ins Schlafzimmer.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.